Sie sind hier:

Zweite Chance

Preise für die Mediation

Allgemein:

Startseite

Was finden Sie wo auf dieser Website

Familiengerichte im Aargau

Gemeinsames Sorgerecht - Änderungen

Nachdenken über Leben und Lebensentscheide

Kontakt

Feedback

Disclaimer

Neuer Frühling

Copyright Margrit Kuhn, Foto am 21. Februar 2012 aufgenommen

Viele Paare, die sich trennen, hätten gut zusammen gepasst. Es gibt Paare, die haben bereits eine lange Beziehungszeit hinter sich, verfügen über eine reiche Beziehungserfahrung und nicht zuletzt über viele gemeinsame Erinnerungen, das sind gute Voraussetzungen, an die sie anknüpfen können. Wenn diese Paare bereits in die Mediation kommen, wenn sich Schwierigkeiten abzeichnen und nicht erst wenn der Beziehungsbonus aufgebraucht ist, können sie eine Trennung vermeiden und besprechen, welche Verhaltensweisen geändert werden müssen, um die Beziehung wieder zu stabilisieren.

Viele Paare, die sich getrennt haben, merken nach einer gewissen Zeit, dass der Ex-Partner, die Ex-Partnerin doch eine gute Wahl war. Wie sagte doch meine Grossmutter so treffend: „Äs chunt nüd Bessers no.“ Ich habe viele Paare gesehen, die nach einer gewissen Trennungszeit wieder zur Partnerin, zum Partner zurückfinden. Nutzen Sie diese Zweite Chance, besprechen Sie in der Mediation die künftig zu meidenden Fehler und stellen sie die „alte“ Beziehung auf eine neue dauerhafte Basis.


Nach der Einführung in die Mediation überlegen Sie sich entweder, ob Sie eine Mediation wollen, oder Sie steigen an der gleichen Sitzung noch in die Verhandlungen ein.
Wenn Sie sich entschieden haben, eine Mediation durchzuführen, unterschreiben Sie zusammen mit der Mediatorin einen Mediations-Vertrag. Dies ist ein Fairnessvertrag, der zwischen den Parteien und der Mediatorin geschlossen wird. Für die Preise und mehr Infos klicken Sie links in "Preise für die Mediation".